Kontakt

Schneider Krümpelmann Architekten Partnerschaft mbB

Seestrasse 9, 86919 Utting
Telefon: +49 / (0)8806 6439906
info@architekten-sk.de
Mobil Christoph Krümpelmann:
+49 / (0)160 7237649
Mobil Henriette Schneider:
+49 / (0)151 20451474

Impressum

Henriette SchneiderArchitektin

E-Mail: hschneider@architekten-sk.de

ALS JUNGE STUDENTIN, BEREITS HOCHSCHWANGER, WAR ICH IN DEN SEMESTERFERIEN 1996 MIT DEM GEPLANTEN UMBAU EINES ALTEN BAUERN- UND GASTHAUSES IM SCHWARZWALD BESCHÄFTIGT. ZUSAMMEN MIT DEM ARCHITEKTEN HERMANN SUMSER, EIN HINGEBUNGSVOLLER FORSCHER HISTORISCHER BAUSUBSTANZ, LERNTE ICH DAS GEBÄUDE KENNEN, JEDEN WINKEL, JEDEN STEIN, DIE FÜGUNG DER TÜRSTÖCKE, DIE KONSTRUKTION DER KASTENFENSTER, DIE BLUTRINNEN IM SCHLACHTRAUM, DIE WANDÖSEN IM STALL.
WAS GEMEINHIN AUFMASS GENANNT WIRD, DURFTE ICH HIER ALS SICHTBARWERDEN VON CA. 270 JAHREN GESCHICHTE ERLEBEN. VIEL ZEIT HABEN WIR DARAUF VERWANDT, ZU VERSTEHEN, ZU RECHERCHIEREN, ZU VERMESSEN, AUFZUZEICHNEN UND ZU FOTOGRAFIEREN. HERMANN SUMSER IST ES DANN GELUNGEN, DER HISTORISCHEN BAUSUBSTANZ SENSIBEL, POETISCH UND TROTZDEM DEUTLICH SICHTBAR NEUE SCHICHTEN UND SPUREN HINZUZUFÜGEN.
DAS DEISSLINGER GASTHAUS „BÄREN“ MIT FREMDENZIMMERN UND KULTURPROGRAMM HAT ES IN EINEM KLEINEN SCHWARZWALDORT ZU EINEM KULT- UND KULTURGASTHAUS GEBRACHT, WELCHES GLEICHERMAßEN VON EINHEIMISCHEN UND AUSWÄRTIGEN ANGENOMMEN WURDE. DAS HAT MICH BEGEISTERT UND GEPRÄGT - MIT LIEBE UND RESPEKT GEBAUTES ZU ERFORSCHEN UND MIT FINGERSPITZENGEFÜHL NEUES EINFÜGEN, SO DASS SICH GESCHICHTEN FORTSETZEN KÖNNEN.

WENN ARCHITEKTUR RÄUME SCHAFFT, IN DENEN MENSCHEN IHRE GANZ INDIVIDUELLEN SPUREN HINTERLASSEN KÖNNEN, WENN EIN HAUS ETWAS ERZÄHLT, VON SEINEN BEWOHNERN, SEINER UMGEBUNG, SEINER ZEIT, SEINER GESCHICHTE, DANN SCHAFFT ARCHITEKTUR WERTE - UND BLEIBT.

ICH FRAGE MICH IMMER, WARUM KONTROVERSE ARCHITEKTURAUFFASSUNGEN MEIST AN HISTORISCHEN ORTEN ENDEN. IN DEN ALTSTÄDTEN DIESER WELT BESTIMMEN NICHT GESCHMACK UND BAUSTIL DAS WOHLGEFALLEN, PRAKTISCH JEDER EMPFINDET SIE ALS ÄSTHETISCH UND RICHTIG. DIE FENSTER SIND KLEIN, DIE ORNAMENTIK VIELLEICHT ÜBERLADEN, DIE GASSEN UND PLÄTZE UNPROPORTIONIERT? DIE SPUREN ABER, WELCHE DIE BEWOHNER HINTERLASSEN HABEN, ERZÄHLEN UNS VON DER VERGANGENHEIT UND LASSEN SIE SICHTBAR WERDEN. WIR EMPFINDEN ES ALS TRÖSTLICH, DASS DIESE SPUREN WEIT ÜBER EIN MENSCHENLEBEN HINAUSREICHEN.

WIR BEGREIFEN UNSERE ARBEIT ALS CHANCE FÜR UNSERE BAUHERREN, EIN NEUES GEBÄUDE MIT IHRER GANZ EIGENEN PERSÖNLICHKEIT ZU PRÄGEN - IM WECHSELSPIEL MIT SEINER UMGEBUNG, MIT SEINER LANDSCHAFT, SEINEN NACHBARN – UND VIELLEICHT EINEN FINGERABDRUCK ZU HINTERLASSEN.
 

Lebenslauf

  • GEBOREN 1972 IN BERLIN
  • ARCHITEKTURSTUDIUM AN DER KUNSTHOCHSCHULE BERLIN-WEISSENSEE 1991-1997
  • ZWEI AUSLANDSSEMESTER AN DER UNIVERSITAT POLITÈCNICA DE VALÈNCIA IN SPANIEN 1993-1994
  • MITARBEIT ARCHITEKTURBÜRO HERMANN SUMSER IN HAUSEN VOR WALD 1995-1997
  • MITARBEIT ARCHITEKTURBÜRO LINIE 4 IN VILLINGEN-SCHWENNINGEN 1997-1998
  • SELBSTSTÄNDIGES BÜRO MOBILE RAUMPLAN IN BRÄUNLINGEN – SCHWERPUNKT INNENARCHITEKTUR 2001-2006
  • FREIE MITARBEIT STEFANIE BUCHER ARCHITEKTIN IN SCHONDORF 2007-2012
  • FREIE MITARBEIT VONMEIERMOHR ARCHITEKTEN IN SCHONDORF 2008-2013
  • BÜROGEMEINSCHAFT MIT CHRISTOPH KRÜMPELMANN IN SCHONDORF SEIT APRIL 2013